Vorlage zum Sportelternabend

Rechenspiel zum Rauchen - rauchzip.xls

Bewährte Präventionsprogramme für Schulen

Nichtraucherwettbewerb "Be smart!-Don’t start!" 2007 / 2008

Rundbrief zur Suchtprävention  (14/2006)

Materialien & Bestelladressen

Leitfaden

Angebote für Unterrichtseinheiten in ER / ERH

    durch externe Fachstellen des Arbeitskreises Suchtprävention

Vernetzt geht`s besser

Unterrichtsvorschläge zum Thema: Alkohol & Drogen


 

    Bewährte Präventionsprogramme für Schulen

Basisüberlegungen
verschiedene Bausteine für die Umsetzung
Erfahrungen

 


    Rechenspiel zum Rauchen

Für die Mathefans hier die ultimative Rechnung, oder hätten Sie gewußt, wieviel Nikotin und Kondensat Sie bereits aufgenommen haben, wenn Sie z.B. seit dem 01.06.02 rauchen? Spannend wird es, wenn die vergeudeten Stunden und das investierte Geld berechnet wird. Eine lustige und lehrreiche Übung im Unterricht

Rechenspiel zum Rauchen

 


   Rundbrief zur Suchtprävention

An dieser Stelle finden Sie ein Beispiel wie ein Rundbriefe 

aussieht - im PDF - Format

 

Sie können sich auch in den Info-Verteiler "Rundbrief" eintragen - der Sie dann auf das Erscheinen neuer Rundbriefe hinweist. 

Beispiel - Rundbrief zur Suchtprävention  -   - Datei (119 kb)
Service:  Aufnahme in den Info-Verteiler "Rundbrief"   

 



   
Materialien  -  Kennen Sie die schon ?

*

Der Flaschengeist

Ein schneller Helfer in Not ? In seinem Zeichentrickfilm zeichnet M Zamjatnins den Weg eines Jugendlichen, der vor dem Hintergrund vielfältiger Probleme Alkohol als seinen Problemlöser entdeckt und darin einen (scheinbaren) Ausweg aus seiner bedrängenden Lage findet. Der Film zeigt, dass süchtige Verhaltensweisen nicht zufällig entstehen, sondern in unmittelbarem Zusammenhang mit Versagenserlebnissen, Kränkungen und gescheiterten Beziehungen stehen. Der Film kommt ohne Sprache aus und ist ein Medium, das Jugendliche anspricht. Außerdem bietet er ein Forum, sich über eigenes Erleben auszutauschen. Länge ca. 11 Min. Herstellung M.Zamjatnins. Kosten 30.- Euro plus Comic zum Film, Landesstelle gegen die Suchtgefahren , Kiel

*

„Die gläserne Schule“

Koordinationsstelle schulische Suchtvorbeugung, Hinnerk Frahm...,Das Buch enthält neben interessanten Untersuchungsergebnissen zu Nikotin-und Alkoholkonsum von Schülern die praktischen Konzepte. „Saufen will gelernt sein- und „ Ich knick’ die Kippe“ für Gruppenarbeit mit Schülern. ( Landesstelle gegen die Suchtgefahren Kiel, 14 Euro)

*

Nein-sagen-lernen -Drogen

T.Brown / I.Harvey, 19 Einheiten rund um’s Thema Drogen z.B. „Mir passiert das nicht“ - Drogenkonsum und Risiken, Was ist erlaubt? - Drogengesetze , Uppers, Downers- die verschiedenen Drogengruppen u.v.m. 33,20 Euro , Verlag an der Ruhr

*

Nein-sagen-lernen- Alkohol

T.Brown, 22 einheiten zum Thema Alkohol z.B. sich volllaufenlassen- die unmittelbaren Wirkung des Alkohols, Es trinken doch alle- Was und wieviel ist bei welchem Anlass akzeptiert?, Einen trinken wir noch- Trinken im Freundeskreis, Hartes Zeug- Alkoholgehalt verschiedener Getränke, Alkohol in der Schule- Vorschriften und Regeln u.v.m. 33,20 Euro, Verlag an der Ruhr

*

Nein-sagen-lernen- Rauchen

G.Beales, 19 Einheiten mit Fakten zum Rauchen z.B. Der Kostenfaktor, Werbetricks, Werbeverbot für Tabak, Blauer Dunst- Wie Tabakrauch dem Körper schadet, Gruppendruck und Beeinflussung durch Freunde, Rauchen verboten- Pro und Contra rauchfreie Zonen, 33,20 Euro, Verlag an der Ruhr

* „Handbuch Kinder- ..von winzig klein bis ganz schön groß“
*

Eltern-Handbuch - „Alles was zwischen 10 und 20 alles passieren kann“ 

zwei Bücher der Stiftung Warentest, die- über Suchtprävention hinausgehend alle Themen der Kindheit und der Entwicklungsjahre und die damit verbundenen Probleme für das Umfeld in einer sehr positiven Erziehungs-Grundhaltung darstellen. Auf umfangreiche wissenschaftliche Erkenntnisse beruhend, geben sie wirklich wertvolle Orientierung für die eigenen Strategien. Eine Hilfe für Eltern und Multiplikatoren. Stiftung Warentest (im Buchhandel erhältlich, ca. 30 Euro)

 

   Weitere umfangreiche Materiallisten gibt’s bei

Landesstelle gegen die Suchtgefahren für Schleswig Holstein e.V. 

Schauenburgerstr. 36, 24105 Kiel 

Tel: 0431 / 564770
Fax: 0431 / 564780
e-mail : medienstelle[at]lssh.de
Internet: www.Issh.de

ausführliche Medienliste anfordern! 


Stadt Nürnberg, Präventive Jugendhilfe
Feldgasse 37, 90489 Nürnberg
Tel: 0911/ 231- 2298
Fax: 0911/ 231 33 84
e-mail: j/5-2[at]j.stadt.nuernberg.de
Diese Stelle hat sehr viele tolle Materialien entwickelt und vertreibt diese auch selbst. Ganz neue Bestelllisten je nach Zielgruppe anfordern!


Aktion Jugendschutz, Arbeitsstelle Bayern e.V.
Fasaneriestr. 17, 80636 München
Tel: 089 / 12 15 73 - 0
Fax: 089 / 12 15 73 - 99
e-mail: aj.bayern[at]t-online[dot]de
Internet: www.bayern.jugendschutz.de
Hier finden sie eine überregionale Zusammenstellung vieler interessanter Projekte mit Kurzbeschreibungen und den dortigen Ansprechpartnern


Stiftung Warentest
Lützowplatz 11-13, 10785 Berlin
Tel: 030 / 26 31 0
Fax: 030 / 26 31 24- 22
Internet: www.stiftung-warentest.de


Kostenlose Broschüren aller Art:

Bundeszentrale für Gesundheitliche Aufklärung
Ostmerheimerstr. 220, 51109 Köln
Tel: 0221 / 8992-0
Fax: 0221 / 8992- 257
e-mail: order[at]bzga.de
Internet: www.bzga.de


Landeszentrale für Gesundheit
Landwehrstr. 60-62, 80336 München
Tel: 089 / 54 40 73 - 0
Fax: 089 / 54 40 73 - 46
e-mail: lzg.bayern[at]t-online[dot]de
Internet: www.lzg-bayern.de
Hier gibt es auch die beliebten „Give-aways“ kostenlos.


Internetseiten:

www.be-hard-drink-soft.de

peppich aufbereitete Seite zur Alkoholkampagne des Ministeriums mit Theorie, Spielen, Postkarten zum Verschicken etc.

www.itf-nord.de

Info’s zum Nichtraucherwettbewerb „Be samrt!-Don’t start!“ &
Anmeldemöglichkeit zur Nichtraucherhilfe für Jugendliche „Just be smokefree“-